Der Wintersoldat

Der Wintersoldat

Daniel Mason

Daniel Mason erzählt die Geschichte von Lucius, einem geradezu genialischen Medizinstudenten in Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Für dessen wohlhabende und einflussreiche Familie ist Lucius' eine milde Enttäuschung, da er sich wenig für Macht und Reichtum interessiert, und so steht sie seiner Leidenschaft wenig wohlmeinend gegenüber. Doch Lucius schafft es, seiner Passion zu folgen - dank Begabung und herausragender Disziplin scheint ihm eine große akademische Karriere gewiss.

Wäre da nicht die "Urkatastrophe des 20. Jahrhundert", der erste Weltkrieg, der über Europa hereinbricht. Bald werden auch Mediziner zu militärischen Zwecken herangezogen und das Versprechen, endlich praktische Erfahrung sammeln zu können, ist für viele Studenten verlockend - auch Lucius folgt diesem Ruf. Wenig Zeit muss vergehen, bis Lucius an seinem ersten Einsatzort, einem Behelfshospital in den Karpaten, angekommen, feststellen muss, dass Kriegsmedizin sehr weit von den hochanspruchsvollen Themen des Studiums entfernt ist.

Zwischen Amputationen, Frostbrand und tausenden Typhus übertragenden Läusen muss er lernen, was es bedeutet, Anderen zu helfen und sich für Fremde aufzuopfern. Beispiel nimmt er sich an der selbstbewussten Margarete, einer Ordensschwester, die im Behelfshospital versucht, das Chaos im Zaum zu halten. Doch das lässt sich nicht lange bändigen und es beginnt eine Zeit der Prüfung und des Lernens, des Scheiterns, der Freundschaft und auch von verzweifelter Liebe.

Ein epischer Roman in kristallklarem Stil und bestechender Sprachgewalt!

ISBN_978-3-406-73961-3

Verlag_C.H.Beck

_jetzt bestellen

Thomas-Daniel Reichling
Rezensiert von_