Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Susann Pásztor

Der alleinerziehende Vater Fred betreut seinen ersten Fall als ehrenamtlicher Sterbebegleiter. Doch die sehr eigenwillige Karla gibt ihm recht schnell zu verstehen, dass sie auf seine Besuchstermine keinen besonderen Wert legt. Mit Hilfe von Freds Sohn Phil gelingt es Karla sich auf die Situation einzulassen und Fred wertzuschätzen.

Einfühlsam und mit fachlicher Kenntnis geschrieben - ein gelungenes Buch zum Thema Sterbehilfe.

ISBN_9783462048704

Verlag_Kiepenheuer & Witsch

Petra Wietkamp
Rezensiert von_