Widerrechtliche Inbesitznahme

Widerrechtliche Inbesitznahme

Lena Andersson

"Wie bereit sind wir, uns selbst zu betrügen, in unserer Sehnsucht geliebt zu werden?"

Diese Frage stellt die schwedische Autorin Lena Andersson, die für diesen außergewöhnlichen Roman mit dem renommiertesten schwedischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde, ihrer Protagonistin und somit auch dem Leser.

Eine intellektuelle junge Frau im Liebeswahn, die das Offensichtliche nicht wahrhaben will und sich in einer Spirale aus Qualen und Demütigungen verliert. Ein allgemeingültiges, altes Thema -glücklich wer es nicht kennt- macht sich dieses Buch zu eigen, stark, sezierend, tragisch-komisch und mit bestechenden Dialogen.

Ich finde es brillant.

ISBN_9783630874692

Verlag_Luchterhand

Christiane Glück
Rezensiert von_