Die geheimste Erinnerung der Menschen

Die geheimste Erinnerung der Menschen

Mbougar Mohamed Sarr

12.05.2024

Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt 2021 & dem Internationalen Literaturpreis 2023

„In Wahrheit, Diégane, handelt nur ein mittelmäßiges, schlechtes oder anales Buch von etwas. Ein bedeutendes Buch hat kein Thema und spricht von nichts, es versucht einfach nur, etwas auszudrücken oder zu entdecken, aber dieses >einfach nur< ist schon alles, und dieses >etwas< ebenso.“

Auf den Spuren eines legendären, verschollenen Romans führt uns Die geheimste Erinnerung der Menschen tief hinein in das Herz der Literatur. Wir folgen dem jungen französischen Schriftsteller Diégane, der auf einen sagenumwobenen Schriftsteller aufmerksam wird, der in den 1930-ern zunächst als „schwarzer Rimbaud“ gefeiert wurde, um dann aufgrund rassistischer Anfeindungen zu verschwinden.

Es beginnt eine tiefsinnige und hochfaszinierende Suche nach dem Kern wahrer Literatur. Ein ambitioniertes Unterfangen, von dem Sarr mit großer Scharfsinnigkeit und Gewandtheit zu erzählen weiß. Er reflektiert kritisch und geschickt über Literatur und Schriftstellerei, fragt, wann die Identität eines Künstlers wichtiger wird als die Qualität des Werks und ergründet die feine Linie zwischen Authentizität und Aneignung.

Sarr lässt Gattungsgrenzen elegant hinter sich und lockt uns hinein in einen wunderbar geistreichen Wörterstrudel.

ISBN_978-3-328-11032-3

Verlag_Penguin Verlag

_jetzt bestellen