Die Überlebenden

Die Überlebenden

Alex Schulman

"Doch sie redeten nicht über Dinge, die passiert waren, das hatten sie noch nie getan, weil keiner von ihnen wusste, wie das ging, und vielleicht war es auch nicht nötig, vielleicht war dieses Schweigen das Schönste, was sie gemeinsam konnten [...]"

Alex Schulman gelingt ein bewegender Roman über drei Brüder, die sich nach langer Zeit zusammenfinden, um die Asche ihrer Mutter an einem besonderen Ort zu verstreuen: Dem Sommerhaus der Familie, einst ein Rückzugsort, bis zu einem schicksalshaften Tag, der lange zurückliegt und doch nie vergessen werden kann. Ein Tag im Sommer, der einen Riss in der Familiengeschichte markiert und den zu verdrängen für Eltern und Söhne als einziger Weg zur Heilung schien. Ein Trugschluss, der sich letzlich im schmerzhaften Zerbrechen der Familie manifestierte.

Mit einer raffinierten Erzählstruktur und mit viel Gespür für die psychologische Tiefe seiner Figuren erzählt Alex Schulman die Geschichte dieser Brüder und ihrer Familie. "Überleben" ist ein kunstvoll gestrickter, eindringlicher Roman über Schuld und Schweigen, der mich bis zuletzt gefesselt hat.

ISBN_9783423282932

Verlag_DTV

_jetzt bestellen

Thomas-Daniel Reichling
Rezensiert von_