Heaven

Heaven

Mieko Kawakami

"Als wir ankamen hatte die Dämmerung mit fast unerträglicher Selbstverständlichkeit bereits ihre blassen Schatten ausgebreitet. Der Sommer, der den Museumspark eben noch erfüllt hatte, und der Sommer, der jetzt in der Luft lag, schienen nicht das Geringste miteinander zu tun zu haben. Der Schweiß auf unserer Haut hatte sich unversehens in Eis verwandelt. Schon bald wären wir wieder in uns selbst erstarrt. Das war uns beiden auch ohne Worte klar."

Der namenlose Erzähler dieser Geschichte wird in der Schule Opfer ständiger verbaler und körperlicher Misshandlung; eine vorsichtige, heimliche Freundschaft zu einer gleichermaßen leidenden Klassenkameradin sorgt für einen sachten Hoffnungsschimmer. Doch ihre Verbundenheit steht auf unsicherem Boden.

Mieko Kawakami schreibt mit viel Gespür für die Innenwelt ihrer Figuren, lässt das Nichtgesagte die Geschichte der Unterdrückten erzählen. Geschickt lenkt sie die Handlung um die Enttäuschung des Vorhersehbaren herum, verrennt sich nicht in Klischees und zeigt so die Vielschichtigkeit des Konflikts.

Heaven ist eine klare und ergreifende Schilderung zweier bedrängter Seelen angesichts von Macht und Ohnmacht ihres Andersseins.

ISBN_978-3-8321-8374-5

Verlag_DuMont

_jetzt bestellen

Thomas-Daniel Reichling
Rezensiert von_