Dad

Dad

Nora Gantenbrink

Marlene hat ihren Hippie-Vater, der ihre ganze Kindheit über abwesend war, immer auf der Suche nach Freiheit, Abenteuer und dem nächsten Rausch, zeitlebens schmerzlich vermisst.

Sein frühes Ableben hat keine Versöhnung möglich gemacht, und so beschließt sie als junge Erwachsene, immer unterstützt von ihrem besten Freund Oleg, die Sehnsuchtsziele ihres Vaters (Marokko, Goa und Thailand) zu bereisen und ihm auf seinen Spuren endlich näher zu kommen.

Nora Gantenbrink schreibt für Spiegel, Zeit und Stern und hat sich von ihrer eigenen Familiengeschichte zu diesem Buch inspirieren lassen. Ihr Vater ziert auch das Buchcover.

Eine sehr talentierte Autorin, die ihr Handwerk beherrscht und Geschichten erzählen kann.

Das Buch hat mir am Ende das Herz gebrochen und mir doch so gut gefallen.

Uneingeschränkte Empfehlung!

ISBN_9783498025359

Verlag_Rowohlt

_jetzt bestellen

Christiane Glück
Rezensiert von_